Sprache lebt: Terrorkarl, Evelyn und 1000 Schniedels – die Unbekannten im Hintergrund

Beide wohnen sie in den berühmten Wäldern: der Wald von Terrorkarl und der noch berühmtere direkt vor Stormwind: der Wald von Evelyn. Heute möchte ich mich mit bekannten oder doch nicht so bekannten Sprachbarrieren auseinandersetzen, von der unsere fast heile WoW-Welt gelegentlich heimgesucht wird.

Dass die Gnome im Laufe der epochalen Geschichte nicht nur an Größe, sondern vermutlich auch an Verbalkompetenz verloren haben, zeigt sich, wenn man sich den offensichtlich doch nicht so ganz geläufigen Namen ihrer Lieblings-Instanz anschaut. Gehen wir hier zuerst auf die schriftlichen „Namensumschreibungsversuche“ ein. So fallen mir spontan folgende Namen ein, die ich bereits lesen durfte: Gnomergan, Gnomgan, nicht zuletzt Gnomeregistan. Scheint es sich hier um eine geplante Abspaltung von Gnomeregan als ein freies Land, politisch von Azeroth ungebunden, zu handeln? Möglich, aber als wäre das nicht schon schlimm genug: das klingt ja nicht gerade nach Demokratie. Gut informierte Kreise wollen bereits von der Feier zugunsten des zukünftigen Staats- und Parteichefs Berlaski wissen.

Nun die Problematik der Aussprache: [Gno-me-re-gan] wäre die korrekte deutsche Aussprache. [Gnoum-Reggen] wäre akzeptables englisch. Bleibt die Frage, obs ihm französischen wirklich [Gnohm-rä-scho] heißt. Oder war das doch sächsisch?

Schauen wir weiter in und durch die Untiefen der Verbalakrobatik: die Wüstengegend im Süden von o.g. Terrorkarls Heimat birgt einige Instanzen. Der Oberbegriff von Sethekhallen, Schattenlabyrinth usw. lautet Auchindoun. In geschätzten 236,4 % aller Schreibversuche ist dieses Wort mit mindestens einem Orthographiefehler versehen. In der Aussprache steht dieses Areal der verschriftlichten Form in nichts nach. Ganz verzweifelte Sprachexperten haben sich bereits völlig resigniert mit „Auchidingsda“ abgefunden.

Aber es müssen gar keine neuen Namen sein, die wir hier auseinanderpflücken: In unserer Auflistung darf das berühmte [Desoh-latsche] nicht fehlen, genausowenig wie [Aschen-falle], was mittlerweile ja pseudoeingedeutscht wurde in das Eschental, welches ich nun nicht mehr auf Kalimdor, sondern eher im Rhein-Main-Gebiet suchen würde. Man bedenke wunderbar grüne Ebenen wie [Atz-Schara] oder doch die eher karge Gegend rund um [Tausend Schnie-dels] oder [Ga-gett-sistan].

Aber machen wir uns doch nichts vor: das gabs auch vor zehn Jahren schon: wer kennt sie nicht aus Diablo 2? Die berühmten Meppel-Runs mit der Buri im Anschlag?

Das Fazit kann nur lauten: so lange wir wissen, was gemeint ist, ist alles gut.

Advertisements

6 Responses to Sprache lebt: Terrorkarl, Evelyn und 1000 Schniedels – die Unbekannten im Hintergrund

  1. auriel sagt:

    *lacht*

    Nicht zu vergessen das Schlingendorntal, welches in der ursprünglichen engl. Fassung zum lispeln verführte.

  2. Yosephine sagt:

    Ach ja, der Verfall der Sprache… Ich vermute mal, bei dir, lieber Oppa Eumpek, hat nur die Zittrigkeit deiner Hände den Sethekkhallen ein k verwehrt? ;P

    *duck und weg*

  3. udall sagt:

    Ich befürchte, wenn du noch genauer suchst, wirst du zahlreiche Fehler finden. Hab Mitleid mit einem alten Senioren!

  4. Elrohir sagt:

    hehe, wiedermal sehr nett, aber Sprache verfällt nicht, sodnern entwickelt sich nur. Ob einem das gefällt oder nicht sei jetzt mal dahingestellt :p

  5. Mickey sagt:

    Hab mich selbst schon dabei erwischt so ein „müll“ zu schreiben^^.

    Bin ja auch ein „questnichtdurchleser“^^

  6. […] Sprache von World of Warcraft Darüber hatte ich vor einiger Zeit schon einmal berichtet, will aber doch noch mal ein wenig genauer darauf eingehen. Wie so ziemlich […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: