So endet eine Partnerschaft – RolandGilead und der große Fehler

Es begab sich aber zu der Zeit, daß Raidleiter RolandGilead über drakonische Strafen nachdachte. „Noobiges Verhalten“  lautet der Name des Vergehens. Die Eigentore ließen nicht lange auf sich warten. Die erste Strafe, die Roland sich ausdachte, lautete: „Beim nächsten Gildentreffen schlafen alle in einem einem Zimmer. Und ich dabei.“ Die nächste Strafe: „Meine Frau kocht!“ Na, wenn das nicht mal wie ein Bumerang auf dich zurückkommt.

Advertisements

One Response to So endet eine Partnerschaft – RolandGilead und der große Fehler

  1. RolandGilead sagt:

    also das habe ich so nie gesagt!!!

    das muss ich richtig stellen….!!!!

    ich sagte! „Sie kocht für euch!!“

    für mich kocht der austauschstudent an der friteuse bei mcdonald!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: