Gutschein für für… (Herr Sieck, ick hör dir trapsen)

Bekanntlich macht der Mai ja alles nai, äääh neu. U.g. Golfclub ist derzeit auch dabei, so einiges neu zu machen. Z.B. stieß meine Anregung, anstelle von Quittungsblockdurchschlägen als Gutscheine richtige Gutscheine zu verkaufen, auf – sagen wir mal – Zustimmung.

Beim Stöbern durch alte Gutscheine (nicht nur von Golfclubs und nicht nur für mich) fand ich folgende schmerzhafte Verbalakrobatik:

„Gutschein für 50 DM für Andreas Bergener“

Für ist eine Präposition, die den Akkusativ fordert. Für wen oder was? Für 50 DM? Da freuen sich die 50DM aber, dass sie einen Gutschein bekommen. Müssen sie den jetzt auch mit Herrn Bergener teilen? Oder sogar weiterreichen… Glücklicherweise stand bei den meisten Gutscheinen „über den Betrag von“ oder „in Höhe von“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: