Oppa Eumel und das Neckermann-Callcenter

Soeben live erlebt:

Telefon klingelt, Frankfurter Nummer.
Ich :“Ralf Siegel“
Sie: „Neckermann (…) könnte ich wohl Brigitte Siegel (meine Mutter) sprechen?“
Ich: „Nein.“
Sie: „Wann kann ich Sie denn erreichen?“
Ich: „Unter dieser Nummer könnte das unter Umständen ne Weile dauern.“
Sie: „Ich hab hier aber 0201-xxxxxxx stehen.“
Ich: „Das ist genau die Nummer, die Sie gewählt haben.“ 
Sie: „Aber wie kann ich sie / Sie denn erreichen?“
Ich: „Ich bin doch dran.“


Sie: „Nein, Ihre Frau.“
Ich: „Die sitzt neben mir.“ (in Gedanken schmunzelnd hinzufüg: aber die heißt nicht Brigitte)
Sie: „(…) Dürfte ich bitte mit Ihr sprechen?“
Ich: „Sie heißt aber nicht Brigitte.“
Sie: „Aber Brigitte ist doch Ihre Frau!“ 
Ich: „Nein.“
Sie: „Sondern?“
Ich: „Spielt das ne Rolle?“
Sie: „…“
Ich: „Ich sags Ihnen trotzdem. Das ist meine Mutter.“
Sie: „*zurückspul* Wie kann ich Sie denn erreichen?
Um das Ganze abzukürzen: Ich geb ihr die Kontaktdaten. Sie bedankt und verabschiedet sich und legt auf. Und jetzt kommt der lustige Teil der Geschichte.

Zwei Sekunden später geht wieder das Telefon.
Ich :“Ralf Siegel“
Sie: „*dieganzeLeiervonNeckermannwiederabspiel*
Ich: „Wir kennen uns. Ich hab ne Mutter, die Brigitte heißt und die suchen Sie.“
Sie: (ich konnte förmlich sehen, wie sie rot wird) „Aber ich hab doch 0201-xxxxxxx (MEINE Nummer) gewählt.“
Ich: „Japp, das kann ich bestätigen.“
Sie: „Aber Sie haben doch…“
Ich: „…genau, Ihnen eine andere Nummer gegeben.“
Sie: „Ja, 0201-xxxxxxx (MEINE Nummer).“
Ich: „Nein, die hatten Sie vorher schon. Ich habe Ihnen 0201-yyyyyyy gegeben.“
Sie entschuldigt sich nochmals, verabschiedet sich. 5 Sekunden später klingelt das Telefon.
Ich: „Brigitte Siegel“
Sie: „*dieganzeLeiervonNeckermannwiederabspiel*
Ich lasse Sie artig ausreden und sage ihr, dass ich Ihre Stimme irgendwoher kenne. Ihr schwant langsam, das sie wohl irgendwie irgendetwas falsche eingegeben hat und entschuldigt sich… (s.o.)

Liebes Mädel aus dem Neckermann-CallCenter, you made my day! Wenn Sie nochmal angerufen hätte, lag meine Antwort schon bereit:
„Ahnenfoschungszentrale Westdeutschland, zentrales Ruhrgebiet und Sylt. Wenn Sie mit Brigitte sprechen wollen, drücken Sie 1.“

Advertisements

7 Responses to Oppa Eumel und das Neckermann-Callcenter

  1. Crysalis sagt:

    Rofl

  2. Kaelghaar sagt:

    Rofl…Allererste Sahne Ralf! Die dämlichen Callcenter gehen mir so auf den Wecker, da hab ich echt herzlich lachen müssen 😉

  3. Crysalis sagt:

    Mich erinnert das so an die liebe Telekom.
    Seid 1 Jahr bin ich nun verheiratet und hab‘ einen neuen Nachnamen.
    Selbst mein Handyvertrag läuft auf meinem neuen Namen.
    Noch dazu hab‘ ich in der Filiale 4 mal versucht meinen neuen Namen bei denen in den tollen Computer zu bekommen. DAs auch angeblich gelungen ist… 3 mal mit Ausweis kopieren und 1 mal so ändern.
    Und sie schaffen es immer noch nicht mich mit meinem neuen Namen anzureden…

  4. Knaxxs sagt:

    Und ich war live dabei – herrlich 🙂

  5. Yoreena sagt:

    Herrlich, herrlich, einfach herrlich. Vielleicht sollte ich in Zukunft auch etwas netter zu solchen Anrufer(innen) sein. Den Spaß wärs wert…

  6. Herr Olsen sagt:

    Kracher!
    Sowas ist mir leider noch nie passiert.
    Dabei wäre ich wegen des geänderten Nachnamens ein dankbares Opfer.
    (-:

  7. Berlas sagt:

    Wahh 3mal gelesen und überlesen das es noch weitergeht pff…

    Jetzt wo ich es endlich im zusammenhang habe *rofl* echt zu genial 🙂

    und nein, ich arbeite nicht im Callcenter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: