Kindermund (IV)

In Anlehnung an Frau Olsen’s tiefgreifendes Erlebnis möchte ich doch auch mal was aus der Kategorie „Traumfigur“ loswerden.

Schon lange her, aber immer noch ein Knüller. Eines der Kinder schreibt während des Unterrichts „Braztwuztwritof“. Ich habe lange dafür gebraucht herauszubekommen, was der Zwerg eigentlich meinte. Und als ich es dann herausbekommen hatte, wußte ich zwar, was er geschrieben hatte, aber die Bedeutung dessen war mir nicht klar. Aber mittlerweile hab ichs. Ihr auch?

Advertisements

7 Antworten zu Kindermund (IV)

  1. Sabine sagt:

    Sieht aus wie „Bratwurstfriedhof“?

  2. rs sagt:

    Beides richtig, Familie Olsen.
    Ist der Bratwurstfriedhof ein in Solingen bekannter Begriff? 😉

  3. Sabine sagt:

    Ich kenne den Ausdruck überhaupt nicht und weiss auch immer noch nichts damit anzufangen, aber ich finde man kann das eigentlich ganz gut lesen…

  4. rs sagt:

    Den Begriff kannte ich auch noch nicht, aber mittlerweile weiß ich, was gemeint ist. Habt ihr ne Theorie?

  5. Herr Olsen sagt:

    Ist der Bratwurstfriedhof vielleicht der Magen?

  6. rs sagt:

    Exakt, Chris.
    Ich frage den kleinen Strategen: „Was ist denn ein Bratwurstfriedhof?“
    Er: „Kennze nich? Hier, die dicke Sau neben mir!“ 😉

    Jaja, Kinder sind ehrlich. Ich hätte vielleicht gesagt, sein Sitznachbar wäre „präsent“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: