Tödliche Killer-SMS

Reißerisch genug, die Überschrift da oben? Gut. Dann zum Thema: wenn der Spiegel gelegentlich ein allzu reißerisches Thema aufgreift, neigt selbiger hin und wieder dazu, sich ein wenig der Bild-Zeitung bzw. Bild.de vom Stil her anzunähern. Als ich also im Spiegel die Überschrift „Killer-SMS verunsichert Ägypter“ las, stand für mich fest: „Aaah, wieder drei Tage rum. Spiegel goes Bild.“ Aber diesmal: weit gefehlt: in einem sehr sachlichen Artikel wird über eine SMS berichtet, die nach Betrachten zum Tode führen soll. Das Ganze hat in Ägypten sogar so weit geführt, dass von offizieller Stelle eingeschritten wird, um den ägyptischen Handybenutzer zu beruhigen.

Welche Dinge beim Betrachten zum Tod führen können, dürft Ihr Euch jetzt selbst ausdenken. Ich habe keinen blassen Schimmer, warum ich gerade an Daniel Küblböck denken muss. Das war ja schließlich nur Brechdurchfall.

Fürs Protokoll: Der oben ausgewählte Name ist rein fiktiv und soll in keinster Weise einen Vergleich zu lebenden oder toten Gegenständen oder Personen verdeutlichen.
Advertisements

2 Antworten zu Tödliche Killer-SMS

  1. Yoreena sagt:

    Erinnert mich irgendwie an mein Lieblings-Monty-Python „The Killer Joke“ (aka „The funniest Joke in the World“)

  2. […] Gerüchte um die Killer-SMS halten sich vehement und nun versuchen sogar die Behörden, die Handy-Nutzer zu beruhigen. So soll […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: