Und wehe, einer jammert…

Der Deutsche jammert bekanntlich gern. Es ist zu warm, zu schwül, zu kalt, zu nass, zu … irgendetwas findet sich immer. Solange derjenige, der jammert sich dessen bewußt ist, dass er auf hohem Niveau jammert, bin ich damit einverstanden.
Temperaturmessung heute:
buero
Arbeitszimmer, 11 Uhr, linke Anzeige Schatten innen, rechte Anzeige Sonne.
auto
Auto, Rückfahrt Hagen-Essen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: