Englische Witze, deren Sinn beim Übersetzen verloren ginge (II)

Den gabs schon vor drei Jahren, aber er ist soooo gut.

Ein Geistlicher und ein australischer Schafhirte treten bei einem Quiz gegeneinander an. Nach Ablauf der regulären Fragerunde steht es unentschieden, und der Moderator der Sendung stellt die Stichfrage, die da lautet: „Schaffen Sie es, innerhalb von 5 Minuten einen Vers auf das Wort „Timbuktu“ zu reimen?“
Die beiden Kandidaten ziehen sich zurück. Nach 5 Minuten tritt der Geistliche vor das Publikum und stellt sein Werk vor: „I was a father all my life, I had no children, had no wife, I read the bible through and through on my way to Timbuktu…“
Das Publikum ist begeistert und wähnt den Kirchenmann bereits als den sicheren Sieger. Doch da tritt der australische Schafhirte vor und dichtet: „When Tim and I to Brisbane went, we met three ladies cheap to rent. They were three and we were two, so I booked one and Tim booked two…“

2 Antworten zu Englische Witze, deren Sinn beim Übersetzen verloren ginge (II)

  1. Elrohir sagt:

    *lach*

    nach ein kurzem Nachdenken und Halb-Laut-Aussprechen, habe ich mich wirklich gekugelt vor lachen😉

  2. Sandra sagt:

    Der ist wirklich einmal genial. Laut aussprechen und sich tot lachen🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: