Bote vom Bundestag

9. Februar 2013

„Steinbrück wurde zum Kanzlerkandidaten gewählt. Toll, wenn eine Partei in diesen schweren Zeiten nicht ihren Humor verliert.“
„Altmeier, das fleischgewordene Überhangmandat.“
„Merkels Tagesmotto: Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.“
„Niemals hatten wir die Absicht, einen funktionellen Flughafen zu errichten.“
„Rösler hat sich vorgenommen, er kommt zu nix. Sie werden sehen, der packt das.“
„@Obama: Typisch für den Rassismus der Amerikaner. Wenn es einen Scheiß-Job gibt, muss es ein Farbiger machen.“
„Wichtig ist neben der körperlichen Potenz auch die Geistige. Was hab ich von der tollsten Frau, wenn ich nicht mehr weiß, wo sie wohnt?“
„Wen wunderts, wenn vereinzelt das Hessen-Abitur in Rheinland-Pfalz schon als Behindertenausweis anerkannt wird?“
Quelle: Bote vom Bundestag, Mainz bleibt Mainz. In der Summe gar nicht so böse, wie er sonst ist…
Bote vom Bundestag – 2013


Und noch mehr weise Worte!

4. Februar 2013

IMG_2500


Weise Worte!

3. Februar 2013

Homer: „Mein Sohn ein Genie, wie kann so was passieren?“
Schulpsychologe: „Nun, übermäßige Intelligenz ist normalerweise das Ergebnis von Erbgut und sozialem Umfeld.“
(Homer blickt völlig verwirrt drein) „Das heißt… manchmal bleibt es absolut unerklärlich.“


Tägliche Probleme

12. November 2012

„550 5.7.1 Send quota exceeded, try again in 4294967295 seconds “
Das passiert, wenn man einen T-Online-Mailaccount sein Eigen nennt. Betrifft jetzt nicht direkt mich, aber ich wurde gebeten, dass Problem zu lösen. Habe gesagt, er soll so lange warten. Sind läppische 136 Jahre…
In Geduld Du Dich üben musst, junger Padawan!


Kindheitsirrtümer

23. September 2012

Entnommen aus Robert Neuendorfer: 555 lustige Kindheitsirrtümer, mvg Verlag:
„Ich dachte immer, es hieße „Rechtshändler“ und nicht „Rechtshänder“.“
„Ich glaubte als Kind, der Schaltknüppel im Auto wäre dazu da, das Benzin umzurühren.“
„Als Kind dachte ich, „Flagranti“ sei eine Stadt und fragte mich immer, wo dieser Ort liegt, wenn von „in flagranti“ im TV die Rede war.“
„Ich habe als Kind immer „Aktenzeichen XY… ungelöst“ gesehen und mich gefragt, warum der Kameramann nicht einschreitet und Hilfe holt.“
„Ich dachte als Kind immer, dass man nur in der „Ess“-Bahn essen darf. Wie die korrekte Schreibweise lautet und wofür das „S“ steht, habe ich erst recht spät herausgefunden.“
„Ich habe immer „Mausezeichen“ anstatt „Morsezeichen“ verstanden und fand, dass das passt, weil es dabei ja auch immer piepst.“
„Ich habe mir als Kind immer und immer wieder „König der Löwen“ angeschaut in der Hoffnung, dass Mufasa dieses Mal nicht stirbt.“
„Ich dachte immer, England und Amerika wären ein und dasselbe Land, weil sie ja dieselbe Sprache sprechen.“
„Ich habe als Kind gedacht, dass die Fernsehwerbung für ein bestimmtes Produkt nicht mehr ausgestrahlt wird, sobald man es gekauft hat.“
„Als ich klein war, dachte ich, die weißen Tasten am Klavier sind für Hochzeiten, die schwarzen für Beerdigungen.“
„Als Kind dachte ich immer, es würde „blauwarm“ anstatt „lauwarm“ heißen. Immerhin war auf den Wasserhähnen ja auch die Farbe Blau zu sehen.“
Meine Favoriten: Mausezeichen, Klavier und blauwarm.


Ich wurde soeben überzeugend darüber in Kenntnis gesetzt, …

22. September 2012

… dass T(h)or der Gott des Fußballs ist. 😉


Gunten Hunger!

15. September 2012


Warum denn zwei Golfs?

4. September 2012

Mehrere Optionen:
ZweiteR Golf oder Zweites GolD. Muss ja Letzteres sein, denn warum sollte zwei mal das gleiche Auto haben? 😉
Quelle: http://www.sport1.de/de/paralympics/newspage_608400.html


Motivationskünstler damals und heute – sie werden immer jünger!

18. August 2012


Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!

15. August 2012


<span>%d</span> Bloggern gefällt das: